“Kicken gegen Rassismus”: Antirassistisches Fußballturnier in Freiburg

 

Fr., 18. Juli 2014 um 20 Uhr | The VOICE – Refugees Forum Stuttgart: Selbstorganisierung von Refugees
in Baden-Württemberg und Deutschland |  Linkes Zentrum ¡adelante!

Do., 07. August 2014 um 19 Uhr | Repression gegen Fußballfans und der Zusammenhang zur Repression gegen Linke
| Linkes Zentrum ¡adelante!

Sa., 09. August 2014 ab 10.30 Uhr | “Kicken gegen Rassismus”- Fussballturnier | Zähringen, Platz des TSV Alemannia

Antirassistisches Fußballturnier in Freiburg

Am 9. August 2014 ist es wieder soweit, wir, das Offene Antifa Treffen – Freiburg & Region (OAT) und die SJD – Die Falken laden zum dritten “Kickengegen Rassismus” ein. Nach den beiden letzten erfolgreichen Turnieren 2012
(https://linksunten.indymedia.org/de/node/62963) und 2013 (https://linksunten.indymedia.org/de/node/91952), wollen wir auch dieses Jahr wieder gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus und für Toleranz in der Gesellschaft setzen.

Wir wollen zeigen, dass Fussball nicht nur Partypatriotismus und Nationalismus bedeuten muss, nicht nur geräumte Vororte in Rio de Janeiro und ganz Brasilien. Für uns bedeutet Fußball ein gemeinsames Erlebnis und ein solidarisches,faires und unkommerzielles Miteinander. Wir wollen uns mit dem Turnier solidarisch mit den Betroffenen rassistischer Gewalt und Vorurteile zeigen – egal ob Refugees, denen das Bleiberecht verweigert wird oder Menschen, die aufgrund ihrer Herkunft oder Hautfarbe von Staat und Gesellschaft diskriminiert werden.

Außerdem möchten wir mit dem Turnier darauf aufmerksam machen, dass auch in unserer Region Nazis aktiv sind. Wir möchten sensibilisieren und Öffentlichkeit schaffen – denn auch hier in der Gegend vernetzen sich Nazis, veranstalten Musikveranstaltungen oder machen Schlagzeilen durch geplante Anschläge auf Linke und Andersdenkende.

Im Vorfeld zum Turnier wird am 18. Juli um 20 Uhr ein Vertreter von The VOICE – Refugees Forum Stuttgart über die Selbstorganisierung von Refugees in Baden-Württemberg und Deutschland berichten.

Angela Furmaniak, Fachanwältin für Strafrecht, sowie Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Fananwälte, wird zum Thema Repression gegen
Fußballfans und dem Zusammenhang zur Repression gegen Linke am 07. August um 19 Uhr referieren.

Beide Vorträge finden im im Linken Zentrum ¡adelante!, Glümerstraße 2, statt.

Am Tag selbst, soll wie letztes Jahr wieder ein breites Rahmenprogramm auf den alltäglichen Rassismus im Fussball und der Gesellschaft, an
Stammtischen und Politik aufmerksam machen. Neben Infoständen wird es auch ein Programm für Kinder geben, Musik und Verpflegung.
Wir freuen uns darauf, Euch am 09.08.14 auf dem Platz des TSV Alemannia Zähringen wieder zu sehen.

Alle können mitmachen! Bitte die Anmeldungen bis zum 1. August an
oat-fr(ät)riseup.net schicken. Oder kommt einfach am Tag selbst spontan
vorbei! Es gibt keine Anmeldegebühr, aber wir sind auf Spenden angewiesen.

Gemeinsam gegen Rassismus,
Offenes Antifa Treffen (OAT) Freiburg & Region

http://www.liz-freiburg.org/oat/
Facebook: Oat Freiburg

Aufruf: ¡adelante! Dein Beitrag zu linker Politik in Freiburg

Seit zwei Jahren besteht das Linke Zentrum ¡adelante! nun in Freiburg.In dieser Zeit ist dort viel passiert und das LiZ hat sich als ein wichtiger Platz für politische Aktivitäten in Freiburg etabliert. Treffen und Veranstaltungen finden statt, Diskussionen werden geführt, Filme laufen, Essen wird gekocht und hunderte andere große und kleine Aktivitäten haben während der vergangenen zwei Jahre das LiZ mit Leben gefüllt.

Als sich 2011 eine Initiative für ein Linkes Zentrum in Freiburg zusammen fand wurde klar, welche große Lücke ein Ort wie das LiZ für offene und emanzipatorische Politik schließen würde. Viel Leidenschaft, Einsatz und die finanzielle Unterstützung vieler Menschen die die Notwendigkeit eines solchen Projektes sahen, ließen aus der Idee 2012 Wirklichkeit werden. Seitdem ist das LiZ ein Raum für antifaschistisches und antikapitalistisches Engagement.

Die vielen unterschiedlichen Menschen und Initiativen die im LiZ einen Platz gefunden haben, stießen politische Kampagnen und Mobilisierungen an. Veranstaltungen, Theorieabende, kleine Konzerte, Kneipenabende und eine ständig über sich selbst hinauswachsende Vokü-Gruppe stellen weitere Aktivitäten des Zentrums dar. Daneben treffen sich dort Gruppen und offene Arbeitskreise wie das Offene Antifatreffen und der Arbeitskreis gegen Krieg und Militarisierung. Schließlich finden sich im LiZ ein Infoladen und eine Leihbibliothek.

Soweit – so gut, ABER: Politische Arbeit kostet Geld. Miete, Strom und Heizung müssen im Kapitalismus leider bezahlt werden. Deshalb gilt es das LiZ als linke Struktur zu erhalten und zu stärken. Auch du kannst linke Politik in Freiburg unterstützen. Mit großen und kleinen Spenden oder mit deinem Engagement ermöglichst du die gemeinsame Arbeit für eine gerechtere und solidarischere Gesellschaft! Mit deiner Spende oder monatlichem Dauerauftrag leistest du so einen wichtigen Beitrag dazu, dass kontinuierliche linke Arbeit in Freiburg einen Ort hat.

¡adelante! Im Juli 2014

 

Kontodaten und weitere Infos gibt’s unter:

www.liz-freiburg.org

 

¡adelante!
Linkes Zentrum Freiburg
Glümerstraße 2
79102 Freiburg

Solidarität mit den Betroffenen der Wagengruppe SiG

LOVE-OR-HATE

Das Linke Zentrum Adelante! Freiburg erklärt sich mit der Wagengruppe Sand im Getriebe und ihrem  Kampf um einen Stellplatz im Städtischen Raum solidarisch. Wir verurteilen die widerrechtliche und unangemessene Wegnahme der Wägen vom 14.04.2014, was die betroffenen Personen obdachlos gemacht hat.

Wir fordern daher die unverzügliche Herausgabe der Wägen und die Möglichkeit für die Wagengruppe städtische Brachflächen zwischen zu nutzen. Die Stadt Freiburg soll ihre irrationale Verfolgung von Wagenleben beenden und alternative Wohnformen  als Bestandteil eines fortschrittlichen und vielfältigen Stadtlebens akzeptieren.

Der Gemeinderat möge in seiner Sitzung zum Thema am 13.05.2014 die Freigabe der Wägen und die Tolerierung von altnativen Wohnformen beschließen.

Gruppen und Einzelpersonen des ¡adelante! Linkes Zentrum Freiburg