Blockupy Freiburg: Offenes Treffen 11. November

Vor der Ver­an­stal­tung mit Alex Demi­ro­vic am 13.November wol­len wir beim Bünd­nis­tref­fen unter ande­rem unsere Mobi auf die Pro­teste gegen das OSZE-Ministerratstreffen am 4. und 5. Dezem­ber in Basel koor­di­nie­ren. Also kommt vor­bei und bringt euch ein!

Diens­tag, 11.November | 19:00 Uhr | Lin­kes Zen­trum ¡adelante!, Glü­mer­straße 2

Filmvorführung: “Der letzte Tag des Salvador Allende”

Do 11. September 2014 um 20 Uhr | Linkes Zentrum ¡adelante! 

“Wir sprachen alle darüber, dass vielleicht ein Putsch kommen würde. Aber es hieß immer: vielleicht kommt er, vielleicht nicht. Es hätte am 29. Juni geschehen können, als die Panzer zum ersten Mal anrückten. Aber damals wurden sie schnell zurückgedrängt, und die anderen Militäreinheiten blieben loyal. Von da an haben wir uns an diese Hoffnung geklammert: Vielleicht passiert es, vielleicht aber auch nicht.” (Isabel Allende)

Am 11. September 1973 putschte in Chile das Militär mit der Unterstützung der USA gegen den demokratisch gewählten sozialistischen Präsidenten Salvador Allende und das Parteienbündnis „Unidad Popular“. Nach dem Sturz Allendes regierte in Chile bis 1990 eine faschistische Militärdiktaktur unter der Führung Augusto Pinochets.

Die Regierung Salvador Allendes war der Versuch eine sozialistische Gesellschaft auf demokratischem Wege zu etablieren. Diese Hoffnung wurde im Morgengrauen des 11. Septembers 1973 zunichte gemacht. Innerhalb weniger Stunden besetzte das Militär die meisten Plätze und Institutionen in Chile. Präsident Salvador Allende zog sich in seinen letzten Stunden in den Präsidentenpalast „La Moneda“ zurück. Er verlas über das Radio seine letzte Erklärung an das Volk Chiles. Kurz darauf tötete er sich selbst, als das Militär begann den Palast zu stürmen. Schon in den ersten Tagen des Putsches kamen tausende Chilenen ums Leben. Nach dem Sturz Allendes übernahm General Augusto Pinochet die Führung der Militärjunta und errichtete eine blutige faschistische Diktatur. Zehntausende wurden exekutiert, gefoltert oder “verschwanden”.

Am Donnerstag, dem 11. September 2014 um 20.00 Uhr zeigen wir den Film “Der letzte Tag des Salvador Allende” im Linken Zentrum Freiburg (Glümerstraße 2). Der Film dokumentiert die letzten Stunden des Salvador Allende und seiner Weggefährten, die am 11. September versuchten, die Moneda zu verteidigen. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Blockupy Freiburg: Offenes Treffen am 9. September

Klarmachen für einen Herbst der Kämpfe! Nachdem wir im August das Treffen ausfallen haben lassen heißt es jetzt für uns: Die Sommerpause endet allerspätestens am 9.September wenn es heißt: Klarmachen für einen “Herbst der Kämpfe”! Es gilt noch eine Vielzahl von Aktivitäten in Freiburg zu entfalten, die Mobilisierung nach Frankfurt zur EZB-Eröffnung, die aller Voraussicht nach Anfang nächstes Jahres stattfinden soll, zu planen und und und. Schaut vorbei und bringt euch ein!

Dienstag, 9.September| 19:00 Uhr | Linkes Zentrum ¡adelante!, Glümerstraße 2
Das offene Bündnistreffen von Blockupy Freiburg findet regelmäßig jeden 2.Dienstag im Monat ab 19 Uhr im Linken Zentrum ¡adelante! statt.

 

Queerfeministischer Filmabend

Queerfeministischer Filmabend

So., 20.07.2014 ab 19.00 Uhr | Film „Laurence Anyways“ | Linkes Zentrum ¡adelante!

Am 20. Juli 2014 wollen wir im Anschluss an die VoKü im Linken Zentrum ¡adelante! den Film „Laurence Anyways“ zeigen.

 Das Drama befasst sich mit dem Leben von Laurence, der sich im falschen Körper gefangen fühlt und seiner/ihrer Beziehung zu ihrer Partnerin Fred. Gemeinsam kämpfen sie, gegen alle Widerstände, gegen die Vorurteile der anderen und gegen die eigenen Zweifel. Sie verletzen sich gegenseitig, sie wissen nicht weiter, können nicht mit- und nicht ohneeinander.

Wir haben Bock auf Popcorn, kühle Getränke und einen schönen Abend in Wohnzimmeratmosphäre – wo es im Anschluss an den Film noch Raum für Gespräche geben wird. Wir freuen uns auf euch und eure Impulse.

“Kicken gegen Rassismus”: Antirassistisches Fußballturnier in Freiburg

Fr., 18. Juli 2014 um 20 Uhr | The VOICE – Refugees Forum Stuttgart: Selbstorganisierung von Refugees
in Baden-Württemberg und Deutschland |  Linkes Zentrum ¡adelante!

Do., 07. August 2014 um 19 Uhr | Repression gegen Fußballfans und der Zusammenhang zur Repression gegen Linke
| Linkes Zentrum ¡adelante!

Sa., 09. August 2014 ab 10.30 Uhr | “Kicken gegen Rassismus”- Fussballturnier | Zähringen, Platz des TSV Alemannia

Antirassistisches Fußballturnier in Freiburg

Am 9. August 2014 ist es wieder soweit, wir, das Offene Antifa Treffen – Freiburg & Region (OAT) und die SJD – Die Falken laden zum dritten “Kicken gegen Rassismus” ein. Nach den beiden letzten erfolgreichen Turnieren 2012
(https://linksunten.indymedia.org/de/node/62963) und 2013 (https://linksunten.indymedia.org/de/node/91952), wollen wir auch dieses Jahr wieder gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus und für Toleranz in der Gesellschaft setzen.

Wir wollen zeigen, dass Fussball nicht nur Partypatriotismus und Nationalismus bedeuten muss, nicht nur geräumte Vororte in Rio de Janeiro und ganz Brasilien. Für uns bedeutet Fußball ein gemeinsames Erlebnis und ein solidarisches,faires und unkommerzielles Miteinander. Wir wollen uns mit dem Turnier solidarisch mit den Betroffenen rassistischer Gewalt und Vorurteile zeigen – egal ob Refugees, denen das Bleiberecht verweigert wird oder Menschen, die aufgrund ihrer Herkunft oder Hautfarbe von Staat und Gesellschaft diskriminiert werden.

Außerdem möchten wir mit dem Turnier darauf aufmerksam machen, dass auch in unserer Region Nazis aktiv sind. Wir möchten sensibilisieren und Öffentlichkeit schaffen – denn auch hier in der Gegend vernetzen sich Nazis, veranstalten Musikveranstaltungen oder machen Schlagzeilen durch geplante Anschläge auf Linke und Andersdenkende.

Im Vorfeld zum Turnier wird am 18. Juli um 20 Uhr ein Vertreter von The VOICE – Refugees Forum Stuttgart über die Selbstorganisierung von Refugees in Baden-Württemberg und Deutschland berichten.

Angela Furmaniak, Fachanwältin für Strafrecht, sowie Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Fananwälte, wird zum Thema Repression gegen
Fußballfans und dem Zusammenhang zur Repression gegen Linke am 07. August um 19 Uhr referieren.

Beide Vorträge finden im im Linken Zentrum ¡adelante!, Glümerstraße 2, statt.

Am Tag selbst, soll wie letztes Jahr wieder ein breites Rahmenprogramm auf den alltäglichen Rassismus im Fussball und der Gesellschaft, an
Stammtischen und Politik aufmerksam machen. Neben Infoständen wird es auch ein Programm für Kinder geben, Musik und Verpflegung.
Wir freuen uns darauf, Euch am 09.08.14 auf dem Platz des TSV Alemannia Zähringen wieder zu sehen.

Alle können mitmachen! Bitte die Anmeldungen bis zum 1. August an
oat-fr(ät)riseup.net schicken. Oder kommt einfach am Tag selbst spontan
vorbei! Es gibt keine Anmeldegebühr, aber wir sind auf Spenden angewiesen.

Gemeinsam gegen Rassismus,
Offenes Antifa Treffen (OAT) Freiburg & Region

http://www.liz-freiburg.org/oat/
Facebook: Oat Freiburg

Dienstag: Mitgliederversammlung der DKP Freiburg

Mitgliederversammlung der DKP Freiburg
1. und 3. Dienstag im Monat, 20 Uhr
Mehr Infos: www.dkp-freiburg.de

Freitag: Offenes Antifa Treffen Freiburg & Region [OAT]

OAT

Offenes Antifa Treffen Freiburg & Region [OAT]

Die nächsten Treffen des OAT :

Freitag 04. Juli, 18:00 Uhr
Freitag 18. Juli, 18:00 Uhr
Freitag 01. August, 18:00 Uhr

Beim OAT wollen wir uns über Naziaktivitäten austauschen, informieren und aktiv gegen rechte Umtriebe werden. Dabei möchten wir uns nicht nur auf die Stadt Freiburg beschränken, sondern in der ganzen Region antifaschistisch aktiv werden. Wenn du Teil des Offenen Antifa Treffens werden möchtest dann komm einfach vorbei, lerne andere Antifaschistinnen und Antifaschisten kennen, informiere dich über geplante Aktionen und gestalte diese selbst mit oder setze dich per Mail mit uns in Verbindung wenn du mehr Infos haben möchtest.

Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat, ab 18 Uhr im Linken Zentrum

Mail: oat-fr [ät] riseup.net
[ät] durch @ ersetzen

Donnerstag: Raumplenum

Offenes Raumplenum
Jeden 2. und 4.Donnerstag ab 19:30 Uhr

Sonntag: Volxküche im Liz

Jeden Sonntag ab 18:30 Uhr (außer 1. Sonntag im Monat)

Wenn ihr mitkochen oder mal eine eigene VoKü auf die Beine Stellen wollt, dann sagt im Zentrum Bescheid.

Teuer und alleine essen ist von gestern – im Kollektiv kochen und speisen von heute! Jeden 2., 3., 4. und manchmal auch 5. Sonntag im Monat kochen wir im Linken Zentrum zusammen leckere Volxküche. Eingeladen sind alle, die mitkochen oder auch einfach nur mitessen wollen. Frisch auf den Tisch bereiten wir Gaumenfreuden für jeden Geschmack und Geldbeutel. Um allen zu ermöglichen an der selbstverwalteten VoKü teilzuhaben und auch niemandem vom gemeinsamen Essen ausschließen wollen gibt es dieses gegen eine kleine Spende, wodurch sich das Ganze finanziert.

Zusammen kämpfen heißt eben auch zusammen essen.

Mit netten Menschen, Gesprächen unter Umständen Kerzenschein und atmosphärischer Musik verbringen wir gemeinsam den Abend. Da übermäßiger Fleischkonsum eng an Ausbeutung, Hungersnöte und Umweltverschmutzung gekoppelt ist und wir auf alle Vorlieben Rücksicht nehmen wollen, sind unsere Speisen vegan, d.h. ohne Fleisch- und Milchprodukte.

Probiert es, ihr werdet staunen! Eat the rich!

Die große LIZ-Soli-Sause

FlyerSoliSauseweb

Am 12. Juli ab 18.00 Uhr möchten wir mit euch zusammen im ¡adelante! – Linkes Zentrum Freiburg die Woche ausklingen lassen, die bevorstehende Sommerpause schonmal einläuten, über die vielfältige politische Arbeit im Zentrum informieren und auch: feiern gegen knappe Kasse. Für Getränke, Cocktails und gar eine Tombola ist gesorgt, und auch ein Grill steht bereit, auf dem man sein mitgebrachtes Grillgut gerne rösten darf.
Wir freuen uns auf euch! Kommet zuhauf!

Nächste Einträge →